Selbsthypnose


Mit Selbsthypnose stressgelassener

Selbsthypnose - Enspannung to go

Jede Hypnose ist defakto eine Selbsthypnose, da Du selbst Dich entscheidest in diesen entspannenden Zustand zu gehen. Darum kannst Du auch lernen, diese Methode an jedem Ort anzuwenden. Selbsthypnose ist eine wundervolle Methode, um für Dich Entspannung zu lernen und so Stress im Körper und Geist abzubauen. Die positiven Effekte von Hypnose und damit auch Selbsthypnose sind gut erforscht. Nachgewiesen ist, dass sich zahlreiche vom autonomen Nervensystem gesteuerte Funktionen in diesem fokussierten Zustand, in Hypnose, regenerativ umstellen:

  • der Blutdruck sinkt
  • die Atmung wird ruhiger
  • die Muskeln entspannen sich
  • es verringert sich die Ausschüttung von Stresshormonen wie Cortisol
  • die Immunbereitschaft des Körpers erhöht sich.

Um selbst gut in diesen fokussierten Zustand kommen zu können, braucht es nur leichte Übung/Training. Eine Anleitung dazu gebe ich in meinen Seminaren oder Einzelsitzungen.

Mehr zum Thema

Seminare zum Thema

In unregelmäßigen Abständen biete ich Seminare zum Thema Selbsthypnose an. Einfach mal nachschauen oder newsletter abonnieren.

Mit Selbsthypnose Stress abbauen

Die körperlichen Auswirkungen von Selbsthypnose sind gut erforscht. Nachgewiesen ist, dass sich zahlreiche vom autonomen Nervensystem gesteuerte Funktionen in diesem fokussierten Zustand, in Hypnose, regenerativ umstellen:

  • der Blutdruck sinkt
  • die Atmung wird ruhiger
  • die Muskeln entspannen sich
  • es verringert sich die Ausschüttung von Stresshormonen wie Cortisol
  • die Immunbereitschaft des Körpers erhöht sich.

Damit kann Hypnose/Selbsthypnose nachweislich zur Entspannung beitragen und körperliche Stresssymptome lindern.
Wenn Du dauerhaft Deinen Stress abbauen möchtest, wende Dich den Ursachen zu und finde Deine individuellen Auslöser heraus. Dabei und beim Finden neuer Wege unterstütze ich Dich.

FAQ's - Selbsthypnose

Jede Hypnose ist eigentlich auch eine Selbsthypnose. Denn nur, wenn Du selbst in Hypnose gehen möchtest, kannst Du es auch. Sich selbst z.B. zuhause in einen Trancezustand zu versetzen wird Selbsthypnose genannt.

Klar. Einfach in der Praxis erlernen oder Seminar besuchen und dann zuhause praktizieren.

Ja. Die körperlichen Auswirkungen sind gut erforscht. Nachgewiesen ist, dass sich zahlreiche vom autonomen Nervensystem gesteuerte Funktionen in diesem fokussierten Zustand, in Hypnose, regenerativ umstellen:

  • der Blutdruck sinkt
  • die Atmung wird ruhiger
  • die Muskeln entspannen sich
  • es verringert sich die Ausschüttung von Stresshormonen wie Cortisol
  • die Immunbereitschaft des Körpers erhöht sich.