Rauchfrei


Wieder rauchfrei sein bei HypnosePotenziale Hamburg

Mit Hypnose zum Nichtraucher werden und dauerhaft bleiben

Du möchtest wieder frei sein und rauchfrei leben können. Rauchfrei werden mit Hypnosetherapie ist wissenschaftlich gut erforscht und anerkannt.

Wichtig ist, dass Du selbst aufhören möchtest, weil Du den Wunsch hast. Wichtig ist dann, einmal genau zu schauen, was Du mit dem Rauchen verbindest und Dir einfach einmal ganz konkret zu überlegen, warum Du rauchst. Für viele Klienten geht es um Bedürfnisse wie:

  • Ich brauche eine Pause.
  • Ich bin gestresst
  • Ich fühle mich frei.
  • Zusammen mit den anderen Rauchen tut gut.
  • Ich rauche immer eine nach dem Essen.
  • Ich muss mich mal kurz beruhigen.

Was sind Deine? Welche Bedürfnisse stellst Du mit dem Rauchen zufrieden oder erfüllst Du innerlich? Die Antworten auf diese Fragen spielen in der hypnotherapeutischen Rauchentwöhnung eine wichtige Rolle. Denn es gilt genau zu schauen was Du brauchst. Es geht nicht darum, was Du nicht mehr tun sollst oder darfst.  Es geht darum rauchfrei mit Hypnose zu werden.

Mehr zum Thema

Seminare zum Thema

In unregelmäßigen Abständen biete ich Seminare zum Thema an. Einfach mal nachschauen oder newsletter abonnieren.

Finde heraus, was Du brauchst

In der therapeutischen Rauchentwöhnung mit Hypnose lernst Du Deine Hintergründe sehr genau kennen, wofür Du das Rauchen bisher brauchtest und wie Du mit Hilfe Deines Unterbewusstseins für Dich gute Alternativen findest. Das Rauchen als Bedürfniss-Erfüller kann damit überflüssig werden. Rauchfrei mit Hypnose zu werden bedeutet Deinen Blick zu erweitern, wie Du Deine Bedürfnisse anders erfüllen kannst. Mit Hilfe Deines Unterbewusstseins gibt es die Möglichkeit dies herauszufinden und dann in Deinem Alltag umzusetzen.  Es geht darum, dass Du mehr bekommst als Du verlierst – nämlich Freiheit und eine Erweiterung Deines Handlungsspielraumes für das was Du brauchst.

Rauchfrei mit Hypnose zu werden bedeutet bei mir auch, dass Du Deinen ganz individuellen Tag finden kannst,  wann es gut wäre aufzuhören. Diese SmokeX Methode (Tag X) ist von Wilhelm Gerl , ehemaliger Leiter des Milton Erickson Instituts München, entwickelt worden.

Sobald Du startest rauchfrei zu sein, beginnen die positiven Veränderungen in Deinem Körper.

Plane Deinen Ausstieg

Du kannst Dir selbst überlegen, ohne Hypnose einfach aufzuhören. Einfach jetzt. Mach Dir bewusst was Du alles gelernt hast, das schwerer war und länger dauerte. Zum Beispiel  Lesen und Schreiben lernen, oder ein Musikinstrument spielen.

Wie auch immer Du Dich entscheidest ist es hilfreich einiges vorab zu tun. Zum Beispiel:

  • Entferne alle Rauchutensilien aus Deinem Lebensraum
  • Überleg Dir, was Du in den ersten Tagen machst, wenn die Nikotinsucht sich meldet und wieder Stoff nachgelegt haben möchte. Du kannst viel Wasser trinken, viel Obst oder Gemüse essen, Spazieren gehen, mit Freunden telefonieren, Schwimmen gehen. Überleg Dir für Dich gesunde Dinge, damit Du Dich von der Sucht befreist und sie nicht mit einer anderen ersetzt wie zum Beispiel Süßigkeiten.
  • Meide in den ersten Tagen Orte, an denen geraucht wird.
  • Verabrede Dich mit Menschen, die rauchfrei sind.
  • Überleg Dir, wie Du Dich belohnen kannst für jeden Tag, den Du es geschafft hast.
  • Stell Dir vor, wie Du aussehen wirst, wenn Du rauchfrei bist, zum Beispiel wie Deine Haut.

Positive Veränderungen in Deinem Körper, sobald Du aufhörst zu rauchen

  • Deine Lunge beginnt sofort, sich zu regenerieren. Bereits nach wenigen Tagen gehen Verschleimung und Raucherhusten zurück und ver­schwinden bald ganz. Nach drei Monaten hat sich Deine Lungenfunktion (Vitalkapazität) um ca. 30 % erhöht. Kurz­atmigkeit ist passé. Die feinen Flimmer­härchen Deiner Bronchien können wieder nachwachsen; die Infektionsgefahr verringert sich.
  • Die entzündete Magenschleimhaut beginnt abzuheilen. (Fast jeder Raucher hat diese Entzündung auf Grund der Rußpartikel, die über die Speiseröhre in den Magen gelangen).
  • Der Blutdruck beginnt sich zu normalisieren und der Kreislauf stabilisiert sich.
  • Der Puls sinkt auf normale Werte.
  • Die Durchblutung Deiner Hände und Füße normalisiert sich, und damit auch die Temperatur.
  • Das Kohlenstoffmonoxyd im Blut wird weniger; dafür steigt der Sauerstoffgehalt.
  • Die Blutgefäße regenerieren sich und Dein Herzinfarktrisiko sinkt. Nach einem Jahr hast Du das Risiko einer Herz-/Kreislaufschwäche bereits halbiert. Nach 10 Jahren ist das Infarktrisiko wieder abgesunken auf das eines Nichtrauchers.
  • Deine gesamten körperlichen Energiereserven beginnen sich zu erhöhen.
  • Die Nervenenden beginnen sich zu regenerieren. Dein Geruchs- und Ihr Geschmackssinn gelangen zu neuer Frische.
  • Du bekommst deutlich mehr Kondition und Ausdauer. Das geschieht schon allein dadurch, dass sich Deine roten Blutkörperchen erneuern und nun nicht mehr durch das Kohlenmonoxyd des Zigarettenrauches blockiert werden. Die Zahl der roten Blutkörperchen, die für Deine Energie­versorgung frei werden, steigt an.
  • Du bekommst eine glattere Haut und einen frischeren Teint. Blutgefäße, die vom Rauchen geschädigt wurden, regenerieren sich. Dabei verschwinden viele Fältchen im Gesicht.
  • Nach 5 Jahren hat sich die Wahrscheinlichkeit, an Lungenkrebs zu sterben, um fast die Hälfte verrin­gert; nach 10 Jahren ist das Lungenkrebsrisiko auf das eines Nicht­rauchers reduziert. Das Risiko eines Mund-, Luft- oder Speiseröhren­-Krebses verringert sich innerhalb von 5 Jahren um die Hälfte. Auch die Wahrscheinlichkeit eines Krebses der Harnblase, Bauchspeicheldrüse und der Nieren sinkt weiter ab.
  • Du kannst stolz auf Dich sein.

 Quelle positive Veränderungen: SmokeX, Wilhelm Gerl

FAQ's - Rauchfrei mit Hypnose

Ja. Es gibt viele Studien zum Thema. Einen guten Überblick gibt Prof. Revenstorf, MEG-Tübingen.

Ja. Unter Hypnose findest Du selbst das Datum, wann es für Dich gut passt rauchfrei zu sein.